Zahnimplantate – Sie können sich auf unsere Erfahrung und Kompetenz verlassen!

Implantate kommen in Funktion und Ästhetik den natürlichen Zähnen sehr nahe. Man kann mit ihnen alles essen, man spürt sie nicht und sie fühlen sich wie eigene Zähne an.

Implantate kommen in Funktion und Ästhetik den natürlichen Zähnen sehr nahe. Man kann mit ihnen alles essen, man spürt sie nicht und sie fühlen sich wie eigene Zähne an.

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus gut verträglichen Titan oder Zirkon. Der Einsatzbereich ist vielseitig. Ein einzelnes Implantat kann einen fehlenden Zahn ersetzen, ohne dass gesunde Nachbarzähne beschliffen werden müssen. Mehrere Implantate können eine Brücke tragen und somit einen herausnehmbaren Zahnersatz vermeiden. Auch schlecht sitzende Prothesen gehören heutzutage der Vergangenheit an. Implantate können, bei totalem Zahnverlust, einem herausnehmbaren Zahnersatz einen festen Halt geben. Dabei spielt das Alter des Patienten keine Rolle, ein guter Allgemeinzustand ist hierbei ausschlaggebend. Bei jugendlichen Patienten sollte man mit dem Einsetzen von Implantaten warten bis das Knochenwachstum im Kiefer abgeschlossen ist. Das Einsetzen von Zahnimplantaten in den Kieferknochen ist heutzutage ein gesichertes Behandlungsverfahren. Es ist eine bewährte und zuverlässige Methode und bringt viele Vorteile mit sich! Die Implantate sitzen fest und sicher. Man kann mit ihnen alles essen, man spürt sie nicht und sie fühlen sich wie eigene Zähne an. In der Funktion und der Ästhetik kommen sie den natürlichen Zähnen sehr nahe. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die meisten Implantate eine gute Erfolgsquote haben und dass sie lange halten werden.
Damit ein Implantat lange hält, müssen Sie als Patient auch gewisse Sachen beachten. Sie sollten eine gute Mundhygiene haben, Ihr täglicher Einsatz beim Zähneputzen ist für die Langlebigkeit Ihrer Implantate enorm wichtig! Genauso wichtig sind die regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen und die Kontrollen beim Zahnarzt. Sie sollten möglichst Nichtraucher sein, denn das Rauchen ist einer der größten Risikofaktoren für einen Implantatverlust.